Samstag, 12. August 2017

Mehr Meer / See the sea

Es kursiert ein Gerücht, dass man auf den Azoren nicht baden könne. Das Wasser sei zu kalt, es gäbe keine passenden Strände... bla, bla bla. Wir haben herausgefunden, wer baden will, kann auch baden. Ist halt eben nur nichts für Weicheier... kicher...pssst, ich war nur bis zu den Knien im Wasser und zähle mich somit zu besagten Warmduschern *kicher*. Aber kommt mal mit, ich zeige Euch ein bisschen mehr vom Meer rund um Saõ Miguel.

It's nothing more than a rumor, that the Azores are not suitable for swimmers. I heard before that the water would be too cold and that there aren't nice beaches. Well, we think different. If you want to go swimming, you can do so. It's nothing for softies, that is for sure, but there are some beaches and the water wasn't as cold as I would have expected.

Hier wäre man doch auch gerne Kuh, nicht wahr? Die Aussicht ist nicht zu verachten. Wenn man diesen steilen Weg weiter geht ....

Wouldn't you enjoy being a cow on this field with that lovely view? I would. Following this steep path you get ...
... landet man hier. Beim Leuchtturm von Nordeste.

... to the lighthouse of Nordeste.

Mir wurde allein vom Zusehen schon schlecht und ich wollte lieber nicht wissen, wie der Fischer da hingekommen ist.

Gosh, I didn't want to know how this fishermen get at this place. I couldn't even watch him without getting nervous.

Stundenlang könnte ich aber zuschauen, wie Wellen tosend an die Klippen schlagen. Das Geräusch, der Geschmack, einfach herrlich!

But I could watch for hours, how the waves are crashing against the cliffs. The sound, the smell, just great, isn't it?

Saõ Miguel hat einen vulkanischen Ursprung, das kann man immer mal wieder auf der Insel sehen.

As I mentioned before, Saõ Miguel has a volcanic background. There is evidence everywhere on the Island.


 Aber kann man den jetzt auch baden?

But back to the topic, can you have a swim there?

Man kann. An manchen Orten wurden Becken errichtet, in die das Meerwasser hineinspült und man sicher dem Badespass nachgehen kann. Manche steile Strassen, die zur Küste hinunterführen, sind ziemlich abenteuerlich und brauchen von Fahrer und Beifahrer starke Nerven.

You can. There are for example some places with basins, in which sea water rinse. There you can have a save bath. Some steep roads leading down to the coast are quite adventurous and require a lot of nerves from the driver and its passenger.

Auch das wieder ein Plantschbecken... dieses Mal aber ein natürliches.

Another paddling pool, but this time a natural basin.



Aber gibt es denn keine richtigen Strände?

But are there no beaches?


Natürlich gibt es die. Zum Beispiel dieser kleine aber traumhaftschöne Strand von Mosteiros. Der Sand ist schwarz und das Wasser wäre auch für Frau Gwundergarten warm genug gewesen, aber die schleppte natürlich mal wieder eine dicke fette Erkältung mit sich rum. Super Timing!

Of course there are. Look at this, isn't it just fantastic? It's the Praia de Mosteiros with its black sand. The water was warm enough, even for a wimp like me, but unfortunately I caught a flu and wasn't fit enough. Bad luck.


 Es war trotzdem wunderwunderschön und ein Glacé in dem herzigen Strandcafé zu geniessen, war eine angemessene Entschädigung. :o) Herz was willst du mehr.

But it was as well great just to sit in one of the beach cafés and enjoy an ice cream. What would you want more?


 Ehrlich gesagt bin ich jetzt sowieso nicht so die Wasserratte. Mir reicht es, wenn ich das Meer anschauen, riechen und hören kann.

To be honest, I'm happy enough to see, smell and listen to the sea... I'm not really a keen swimmer.

 Blick zurück auf Mosteiros.

The view back to Mosteiros.

 Aber es gibt noch weitere spannende Strände auf Saõ Miguel. Zum Beispiel der Praia de Ferraria. Es ist ein Termalbad. Unten wird das Wasser von einer Therme gewärmt und oben geniesst man das kühlere Meerwasser. Sehr speziell, aber auch sehr gefragt. Uns hatte es da zu viele Touristen. Man musste schon fast anstehen, um in das Becken zu gelangen, daher haben wir schnell unsere Sachen zusammengepackt und sind weitergezogen... wir sind doch keine Sardinen...nö.

 But there are other interesting beaches on Saõ Miguel. Like for example the Praia de Ferraria, where a hot therm is heating the sea water. Unfortunatley many tourists know this and therefore we couldn't really enjoy it. Too many people... you needed to queue to get into the water, so we hurried to get away from that busy place.


 Ohhhhhh ja, so mögen wir es schon viel lieber. Das ist der schöne Strand von Ribeira Quente. Natürlich musste ein Stückchen Schwemmholz und zwei, drei hübsche Steine wieder im Koffer Platz finden :o) Ich mag solche Erinnerungsstücke einfach.

Ohhhh yessss, that's more our style. This is the beautiful beach of Ribeira Quente. Of course I had to collect a piece of driftwood and some little stones. I love such little gems that remember me on our holidays when I'm back home.

Im nächsten Post gibt es dann gleich noch etwas "Spritziges" zu gewinnen. Schaut einfach rein.


En liebe Gruess u es schöns Wucheändi 

Have a nice weekend.

Alex

Kommentare:

  1. Wunderbare Eindrücke! Da würde ich mich jetzt gerne hinbeamen.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  2. Die Natur , das Meer , die Strände , das sieht alles wunderbar aus und vom Stubensessel aus , ist's auch richtig gemütlich , kicher.
    Liebi Grüess caro

    AntwortenLöschen
  3. Die Azoren stehen auch noch auf unserer Wunschliste, wenn nur die Anreise nicht so kompliziert wäre.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Pia
      Ähm, kompliziert? Wir sind mit dem Flieger bis Lissabon und von da in den nächsten Flieger nach Sao Miguel. War eigentlich ganz easy. Es gibt anscheinend auch Direktflüge.
      En liebe Gruess
      Alex

      Löschen